Diana Andrews-Thiele – Yogalehrerin und Begründerin von Daya Devi Yoga

Die Idee, ein Yogastudio zu eröffnen, ist meiner Begeisterung für Yoga entsprungen. Ich praktiziere Yoga seit 20 Jahren intensiv und habe die verschiedenen Wirkungen selbst erfahren. Yoga bedeutet für mich persönliche Entfaltung. Es bringt Körper, Geist und Seele in Einklang. Und so habe ich mich 2008 dazu entschlossen die 3-jährige Yogalehrer Ausbildung in Europas größten Yoga Seminarhaus in Horn Bad Meinberg zu absolvieren.

Das Unterrichten von Yoga ist für mich eine „Herzensangelegenheit“. Mit Freude gehe ich individuell beim Unterrichten auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein und begleite sie kompetent und achtsam auf ihrem Weg, in ihr volles Potenzial zu kommen.

Diana Andrews-Thiele Daya Devi – Yogalehrerin (BYV), Business Yogalehrerin (BYV), Yoga Nidra, Atemkursleiterin, Meditationskursleiterin, Mentales Training und Gedankenkraft Kursleiterin und Entspannungskursleiterin, SUP Yoga Teacher, DANA® AERIAL YOGA,  Zertifizierte Yogalehrerin für Präventionskurse der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V.

„Der Weg zum Yoga ist für jeden ein anderer“

Diana Warkotz, 50 Jahre alt, Mutter von 2 Kindern und ich bin unendlich dankbar, dass ich neben meinem Beruf, das tun kann und mit anderen teilen kann, was mir am meisten Freude bereitet und gleichzeitig meinem Leben Sinn und eine Richtung gibt.

2015 habe ich meine erste Ausbildung als Vinyasa-Yogalehrerin (RYS 200Yoga) absolviert und in 2016 ein weiteres Aufbaumodul über 100 Stunden abgeschlossen. 2017 habe ich ein SUP Teacher Training absolviert und in den letzten Jahren diversen Weiterbildungen zur Pre/Postnatal-Yogalehrerin teilgenommen. Seit 2016 unterrichte ich Hatha Yoga, Vinyasa Flow und Poweryoga, SUP-Yoga sowie Schwangeren- und Mama Baby-Yoga.

Ich unterrichte relativ frei. Mir geht es in erster Linie darum, eine einladende Atmosphäre zu schaffen. Ich unterrichte Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene. Motiviert durch meine eigenen Erfahrungen mit Yoga, die mein Leben stark positiv beeinflusst haben, möchte ich gern Yoga mit anderen Menschen ganzheitlich teilen.

Norma Steenfatt – Yogalehrerin

Mein Mantra: „Ich tue was ich liebe, und ich liebe was ich tue“.

Yoga ist so viel mehr, als nur Asanas zu praktizieren und zu meditieren. Das ist mir erst, während meiner Yogalehrer Ausbildung , so richtig bewusst geworden. Für mich ist Yoga ein Weg zu mir Selbst in der Verbundenheit mit Allem. Es ist sogleich Lebensphilosophie als  auch die Meisterschaft des eigenen Lebens.

Das Leben hat mich vor viele Herausforderungen gestellt, denen ich in jungen Jahren oft ausgewichen bin, bis ich erkannt habe, welches Potential Diese beinhalten. Yoga hat nicht nur mein Leben bereichert, es hat mir geholfen Altes loszulassen und mich vertrauensvoll dem Fluss des Lebens hinzugeben.

Ich freue mich, mit dir eine kleine Wegstrecke gemeinsam gehen zu dürfen und dich dabei zu inspirieren, Yoga nicht nur hin und wieder zu praktizieren, sondern auch im Alltag zu leben.

Yogalehrerin (RYS Yoga Alliance), Chakra- Kinesiologin, Dorn/Breuß-Massage-Praktikerin, Ethno-Health-Coach, Klangschalen-Massage nach Peter Hess

Sabine Thiele – Kinderyoga

Bereits mein gesamtes Berufsleben arbeite ich mit großer Freude mit Kindern. Seit 2016 praktiziere ich Yoga. Im vergangenen Jahr habe ich meine Kinderyoga Ausbildung im Yogazentrum Travemünde abgeschlossen und freue mich nun darauf, meine Begeisterung für Yoga an eure Kinder weitergeben zu können.

Kinderyoga vermittelt Kindern spielerisch, z.B. mit Hilfe von Geschichten und Musik verschiedene Yogastellungen (Asanas), Atem-, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen.

Kinderyogaübungsleiterin – Kinderkrankenschwester mit sozialpsychiatrischer Zusatzausbildung

Ich  biete ab dem 15. November Kinderyoga in kleinen Gruppen an.

Josie Andrews – Ausbildung zur Yogalehrerin

Mit 21 Jahren bin ich das Küken unter uns Yogalehrerinnen und erst seit Kurzem dabei meine ersten Kurse anzubieten.

Ich praktiziere Yoga bereits seit meiner Kindheit. In meiner Jugend war Yoga, da meine Mutter (Diana Andrews- Thiele) mich mit ihrer Leidenschaft begeistern konnte immer wieder ein Thema und gleichzeitig ein Ventil, dass mir dazu verhalf ausgeglichener und entspannter meinem Alltag zu begegnen.

Seit nun drei Jahren ist das Praktizieren von Yoga und Meditation ein wesentlicher Teil in meinem Leben geworden.

Aus diesem Grund habe ich mich in diesem Jahr dazu entschlossen neben meinem Studium die Yoga-Lehrerausbildung anzufangen. Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten und vom gegenseitigen Miteinander zu profitieren und zu lernen.

Mein Ziel ist es, dir eine Möglichkeit aufzuzeigen deinen Körper und Geist zu stärken und zu verwöhnen, um deinem Alltag mit Achtsamkeit zu begegnen.

Da ich mich gerade noch in der Ausbildung befinde freue ich mich über reichliches Feedback und Anregungen von Euch!

Was ist eigentlich Sivananda Yoga?

Sivananda Yoga ist klassisches, ganzheitliches Yoga, bei dem nicht nur körperliche, sondern auch geistige und seelische Entwicklung und Gesundheit berücksichtigt werden. Yoga zeigt den Weg, Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen und zu kräftigen. Dadurch können Blockaden gelöst sowie Gelassenheit und innere Kraft entwickelt werden, um so die Herausforderungen des hektischen Alltags besser zu meistern. Das Ziel ist ein gesunder Körper, ein ausgeglichener Geist und Seelenfrieden.

Swami Sivananda (1887-1963) ist einer der großen Yogameister Indiens. Nach einer erfolgreichen Karriere als Arzt widmete er sich ganz dem Yoga und schrieb über 200 Bücher zu sämtlichen Aspekten des Yoga. In seinem Ashram in Rishikesh, Himalaya, bildete er viele herausragende Yogameister aus.

Swami Vishnudevananda (1927-1993) kam 1957 im Auftrag seines Meisters in den Westen und leistete dort 35 Jahre Pionierarbeit für die weltweite Verbreitung des Yoga durch die Gründung der Sivananda Yoga Vedanta Zentren und Ashrams. Er veröffentlichte die beiden Standardwerke „Das Große Illustrierte Yogabuch“ und „Meditation und Mantras“. Ablauf eines Sivananda Yoga Unterrichts.